Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen im Braugarten

Unser Braugarten ist ein waschechter Kleingarten, in dem Bier gebraut wird.

 

Wir suchen ...

noch regionale (Osnabrücker Land, Münsterland, Emsland, usw.) Bezugsquellen für verschiedene Braumalze und auch gerne Hopfenpellets sowie andere Zutaten. Zur Zeit können wir natürlich nur kleine Mengen abnehmen. Wenn Sie Interesse haben oder auch nur einen potentiellen Lieferanten kennen, freuen wir uns über Ihre Nachricht an uns.

Teile dies mit anderen

Kontakt

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Braugarten Pilsner

Veröffentlicht am 15.07.2017

Typ: Pilsner

Alkoholgehalt: 4,8%

Hopfen: Magnum und Perle 

Hefe: Fermentis Saflager W-34/70

Malz: Pilsner Malz und Caramünch II

Brauwasser: Quellwasser aus Brandenburg

Ganzen Eintrag lesen »

Der Braugarten nach dem Winterschlaf

Veröffentlicht am 02.04.2017

Eigentlich sind die ersten schönen Tage des Jahres gar kein so ideales Wetter, um ein untergäriges Bier zu brauen, aber da wir noch so viel Hefe übrig hatten, haben wir es dann trotzdem gewagt. Um die noch vorhandenen Zutaten (auch Hopfen war noch da) am sinnvollsten nutzen zu können, soll es diesmal ein "Altbayrisches Dunkel" werden.

Mit der Namensgebung bin dieses Mal ich dran. Entschieden habe ich mich noch nicht, aber das Baby braucht ja auch noch keinen Namen, sondern liegt jetzt erst einmal ein paar Wochen im kühlen Gärbottich.

Manchmal wundern sich Leute, wenn ich ihnen erzähle, wie lange so ein Brauvorgang - auch bei kleinen Mengen - dauern kann. Wir haben uns alle gestern so gegen 9.30 bei Tobi im (Brau-) Garten getroffen und ich selber bin erst etwa um 23:30 zurückgeradelt. Gut, dass wir außer den Zutaten noch "fertiges" Bier (siehe Foto) dabei hatten.

Ganzen Eintrag lesen »

Braugarten Starkes Lager

Veröffentlicht am 01.10.2016

 

Typ: Lager

Alkoholgehalt: 7% Vol.

Hopfen: Tettnanger (4,2% α)

Hefe: Saflager S-23

Malz: Pilsner Malz und Weizenmalz

Brauwasser: Quellwasser aus Südböhmen, Tschechische Republik

 

Ganzen Eintrag lesen »

Bier ist fertig!

Veröffentlicht am 01.10.2016

StWas lange währt, wird endlich gut. Unser erstes Bier hatte sein "Rollout". Naja, so heißt es, glaube ich, bei Flugzeugen. Also seinen ersten Fassanstich. Wie geplant ist es ein Lager geworden, genauer gesagt: Starkes Lager. Es hat stolze sieben Umdrehungen. Eine genauere Beschreibung findet ihr im Post direkt über diesem hier und eine Verkostung bei den Kollegen von blog blong dring.

Wir haben diesmal wohl doch alles richtig gemacht, obwohl ich sagen muss, dass den beiden Braumeistern (diesmal hatten Tobias und ich die Ehre) manchmal doch ganz schön die Muffe sauste, wie man so sagt.

Ganzen Eintrag lesen »

Was man so braucht

Veröffentlicht am 01.04.2016

Am vergangenen Wochenende startete unser zweiter Brauversuch; im Moment haben wir ein ganz gutes Gefühl bei der Sache. Tomas von blog blong dring hat versprochen, dieses Wochenende einen Text über den gesamten Ablauf zu schreiben. Ich hingegen will mal die Gelegenheit nutzen und kurz am eigenen Beispiel erörtern, was man so zum hobbymäßigen Brauen braucht - von den eigentlichen Zutaten mal ganz abgesehen. Bitte beim Lesen nicht vergessen: zur Zeit sprechen wir im Fall von Braugarten über Kleinstmengen um die 20 Liter, die hergestellt werden.

 

Ganzen Eintrag lesen »

Schon gewusst?

Hobbybrauer, die maximal 200 Liter Bier "für Eigenbedarf" brauen, sind nicht an das so genannte "Reinheitsgebot" gebunden. Wer mehr braut und/oder sein Bier kommerziell vermarkten möchte, muss bei der zuständigen Behörde seines Landes eine Ausnahmegenehmigung beantragen, wenn er vom Reinheitsgebot abweichen will. Dies ist oft für so genannte "traditionelle Bierstile" möglich, z.B. für Gose oder Grut. In Bayern werden solche Genehmigungen regelmäßig nicht erteilt.


"There are more old drunks than there are old doctors."

— Willie Nelson

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?